Promoted Tweet – eine Odyssee

15. Januar 2014 von

Also gut: Ich bin nicht Odysseus. Ich musste weder Stürme überstehen noch Zyklopen überlisten und auch keinen Wachs in meine Ohren gießen, um an betörend singenden Sirenen vorbeizukommen. Ich wollte lediglich einen Promoted Tweet für unseren Kunden EnOcean im deutschsprachigen Twitter schalten.

EnOcean ist ein Zusammenschluss weltweit führender Unternehmen aus der Gebäudebranche. Ihr Ziel besteht darin, innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Gebäudeprojekte zu realisieren. Bei Twitter kommuniziert EnOcean in Deutsch und Englisch.

Was ich dem Kunden vorschlug, war nicht mehr und nicht weniger als einen kleinen Test: einen Promoted Tweet im deutschsprachigen Twitter. Einfach so, nur, um auszuprobieren, wie es geht und was es bringt. Spannend, denn Werbung auf Twitter ist noch ein weitgehend unbekanntes Terrain im deutschen Agenturdschungel.

Und damit begann das Abenteuer.

Zunächst einmal musste ich lernen, dass die Schaltung eines Promoted Tweet derzeit nur in den USA klappt. Denn man braucht eine Kreditkarte aus den USA. Um diese Hürde zu nehmen, brauchte ich einen direkten Draht zu Twitter. Also klickte ich auf den Link „Werben“ und gelangte zu einem Kontaktformular. Dort gab ich frank und frei einen vierstelligen Eurobetrag an, sagen wir, als Verhandlungsbasis. Und siehe da: Es geschah nichts. Drei Monate lang nichts.

Es musste doch möglich sein, auch ohne US-Kreditkarte Geld auszugeben! Nach mehreren Kontaktversuchen abseits der Eingabeformulare auf der Twitter-Website bekam ich tatsächlich einen Mitarbeiter aus Fleisch und Blut an den Hörer. Dabei erfuhr ich, dass Werbung auf Twitter in den USA gang und gäbe und das alles ja nicht so kompliziert sei. Dort. Hier sei das etwas ganz anderes. Promoted Tweets in Deutschland stecken noch im Experimentierstadium und sind daher mit hohen Auflagen verbunden. (Wobei die höchste Auflage wohl darin besteht, von den hohen Auflagen zu erfahren.)

Schlussendlich sieht es so aus: Ein deutsches Twitter-Kundenkonto gibt es nicht. Da aber der EnOcean-Account jenseits des großen Teichs eingerichtet wurde, konnten wir doch noch ein Werbekonto aufsetzen und – Tusch! – die ersten Promoted Tweets zu schalten.

So sehen sie aus:

EnOcean Tweet

EnOcean Alliance Twitter Screenshot_2

Schließen möchte ich mit einer Bitte an Twitter: Macht es kleinen und mittleren Kunden in Deutschland nicht so schwer. Wenn nur Abenteurer und Budgetkönige hierzulande Promoted Tweets schalten können, wird es diese Werbeform schwer haben, sich zu etablieren.

KATEGORIEN

Blog

SCHLAGWÖRTER

, ,

Weiterlesen

Customer Relationship Management (CRM) – erst die Strategie, dann das System

02. September 2019

CRM-Systeme dienen der effizienten Steuerung und stetigen Optimierung der Kundenbeziehung. Echte Kundenzentrierung braucht aber mehr als ein Werkzeug.

Weiterlesen
Weiterlesen

Customer Centricity – Teil III: Ihr Weg in ein neues Kundenmanagement

05. Februar 2019

In Teil 1 und Teil 2 dieser Blogreihe haben wir festgestellt, dass Customer Centricity nichts anderes als eine Unternehmensphilosophie ist und nur Schritt für Schritt in reale Strukturen übersetzt werden…

Weiterlesen
Weiterlesen

Customer Centricity – Teil II: Mit Realismus zum Ziel

29. Januar 2019

Bereits im ersten Teil dieser Blogserie zum Thema Customer Centricity haben wir festgestellt, dass sich entsprechende Lösungen weder herbeizaubern noch einkaufen lassen. Denn Customer Centricity ist kein „Ding“, sondern in…

Weiterlesen
Weiterlesen

Customer Centricity – Teil I: Raus aus dem Buzzword-Labyrinth!

21. Januar 2019

„Customer Centricity“ ist in Gesprächen zwischen Unternehmern, Marketern und Beratern mittlerweile ebenso geläufig wie betriebswirtschaftliche Klassiker wie „Umsatz“ und „Einkauf“. Für diese Feststellung muss man einfach nur die Augen öffnen.…

Weiterlesen

Folgen Sie uns

Newsletter Anmeldung hier

Kontaktformular öffnen


adisfaction GmbH verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur dazu Ihnen die von Ihnen explizit gewünschten Informationen zur Verfügung zu stellen. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. §13f DSGVO im Rahmen unserer Datenschutzerklärung einverstanden.